Wissenschaft

Ein bekanntes Problem: Bakterien sammeln sich bevorzugt auf Oberflächen und bilden dort Biofilm. Biofilm ist eine ernstzunehmende Ursache für Verunreinigung von Wassersystemen - Wassertanks, Rohre, Behälter, Wasserspender auch Kaffeemaschinen usw. werden aufgrund des dichten grünlichen  Bewuchses an den Scheiben schnell unansehnlich.

Die Lösung: Bakterien sind in der Lage, sich aktiv zu bewegen. Es ist bekannt, dass sie durch Bewegung elektrischen oder chemischen Signalen folgen können. Bakterien verbessern damit ihre Fähigkeit, den für sie am besten geeigneten Ort zu finden, um sich dort niederzulassen.

Eine Diatomit Röhre in einem Wassertank oder Wasserbehälter zieht somit Bakterien, Algen, usw. an. Statt Biofilm in Wasserschläuchen oder Algenschichten in Wasserbehältern zu bilden, lassen sie sich auf dem Diatomit nieder (dem aquastick oder ceramicfilter). Das komplette System und auch das Wasser bleiben somit reiner und sauberer.

Verbesserung: Um diese Attraktivität zu steigern, kann man eines der oben genannten Signale verwenden. Das Redoxpotential beispielsweise ist solch ein Signal. Dank seines hohen positiven Oberflächenpotentials lockt Silber Bakterien usw. an, was erklärt, warum die Oberfläche des aquastick gegenüber Wassertanks, Schläuchen oder Wasserbehältern bevorzugt werden.

Daher wird im Mittelteil des Rohrs Silber verarbeitet, um die Bakterien weiter anzulocken. Außerdem geht das hohe positive Oberflächenpotential mit einer hohen Oxidationskraft einher. Diese wiederum korreliert mit hohem Selbstreinigungspotential, wodurch die Reinheit des Keramikmaterials geschützt / erhalten wird, und es rein wie ein Kristall bleibt. Grundsätzlich liegt die Bakteriendichte in Wasser mit hohem Redoxpotential bei (nahe) Null.

Ergebnis: Durch die Verbindung von aquastick /  Keramik  mit Silber werden folgende günstigen Auswirkungen beobachtet:

Die unerwünschte Bildung von Biofilm oder Algenbeschichtung wird massiv reduziert oder sogar komplett verhindert, abhängig von der Qualität des Wassers, in dem der aquastick verwendet wird.

Die beobachteten Synergieeffekte machen die aquastick Technologie zum besten derzeit auf dem  Markt erhältlichen Produkt für das Reinhalten von Wasser in Wassertanks oder Wassersystemen bei gleichzeitig geringem Wartungsaufwand.

Die Verwendung von einem aquastick ist chemikalienfrei, sicher, benötigt keinen Strom und ist daher umweltfreundlich.

ACHTUNG: Vor der ersten Anwendung der aquastick Technologie zur Wasseraufbereitung sollten Sie sicherstellen, dass sowohl der Wasserbehälter, Wassertanks, Rohre, Wasserspender etc. als auch die Oberflächen sauber sind. Die Technologie zur Wasseraufbereitung ist auf das Sauberhalten von Wasser ausgelegt und nicht darauf, bestehende Verunreinigungen zu bekämpfen.

Wartung des aquastick: Um die Funktionsfähigkeit des aquastick zu erhalten, raten wir, das komplette Produkt regelmäßig einmal wöchentlich unter fließendem Wasser zu reinigen und vorsichtig abzubürsten (bitte nicht auseinander nehmen).

Gebrauchsanleitung: Der aquastick ist so konzipiert, dass er im Wasser treibt. Damit ist er ideal für die Verwendung in Wasserspeicherbehältern, die einen einfachen Zugang ermöglichen. Um die Entnahme nach dem Gebrauch zu erleichtern, bitte den aquastick an der Nylonschnur festbinden am versiegelten Ende des aquastick, das dazu da ist den nötigen Auftrieb zu geben, damit der aquastick im Behälter herumschwimmen kann. Wasser wie gewohnt einfüllen. Wir empfehlen den Gebrauch eines Vorschaltfilters cerafilter midi oder cerafilter maxi.

Der aquastick schützt nicht nur Wasser, sondern verbessert auch die Qualität und den Geschmack Ihres Trinkwassers und garantiert somit den Genuss einer perfekten Tasse Kaffee oder Tee und ist außerdem ideal für das Kochen von Mahlzeiten.

Das Wasser wird auch für andere Verwendungszwecke wie Waschen und Duschen geschützt.